Wochenende mit Höhen und Tiefen - Erste Formtests in Leverkusen und Dortmund und Winterlaufserie in Hilden

Am vergangenen Wochenende starteten Henry Hartmann und Niklas Hilse (U18) zum ersten Formcheck bei den NRW Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen. Rafael Hülfenhaus (U18) unterzog sich diesem Vorhaben einen Tag später in Dortmund beim Hallensportfest. Von "noch ausbaufähig" bis neuer persönlicher Bestleistung, war alles dabei.

Den Beginn machten am Samstag Henry und Niklas. Sie starteten im Speerwurf der MJU18. Für Niklas Hilse der erste Wettkampf in der Altersklasse und mit neuem Speer-Gewicht (700 Gramm). Bei Temperaturen um die 10°C und bedecktem Himmel, waren die Bedingungen im Vergleich zu den letzten Wochen gut. Das Einwerfen ließ noch auf gute Leistungen hoffen, doch im Wettkampf selbst führten kleine Fehler dazu, dass die Jungs ihr Potential nicht ausschöpfen konnten. Henry Hartmann beschloss den Wettkampf mit 38,41m (Platz 10) und Niklas Hilse wurde 13. mit 30,76m.

Beim Diskuswurf, der eigentlichen Paradedisziplin von Henry Hartmann, kam leichter aber beständiger Regen dazu. Mit diesen für ihn erschwerten Bedingungen sowie leichter Nervosität konnte der 16-jährige nicht zeigen, was er in den letzten Wochen geübt hatte. Am Ende blieb er mit 25,03m unter seinen Fähigkeiten.

Ergebnisse zu den NRW Hallen- und Winterwurfmeisterschaften HIER.

Am Sonntag ging es weiter mit Rafael Hülfenhaus (MJU18). Er startete beim Hallensportfest in Dortmund über 60m und im Weitsprung. Von Dortmund nicht gewohnt, die niedrigen Teilnehmerzahlen, was zumindest dazu führte das einmal der Zeitplan eingehalten wurde. Dennoch durfte "Raffi" gleich zwei Mal den 60m-Endlauf rennen, da die Zeitnahme nicht ordnungsgemäß funktionierte. Mit 8,03 Sek. und neuer persönlicher Bestzeit beendete er den zweiten Lauf als Zweiter. Im Weitsprung durfte der 15-jährige dann sechs Sprünge machen...hintereinander - alleine ! Die Konkurrenz ist leider nicht erschienen. Auch wenn es eher Trainingscharakter hatte, sprang Raffi ordentlich. 5,49 Meter und neue persönliche Bestleistung rundeten den Wettkampf ab.

Ergebnisse zum Hallenwettkampf in Dortmund HIER.

Bei Lauf zwei der diesjährigen Winterlaufserie in Hilden am Sonntag, zeigten sich die Starter der LG stadtwerke hilden wieder gewohnt stark. Philipp Raible (01) siegte in der AK der MJU18. Er lief die 2km-Strecke in 7:00,9 Minuten.

Weitere Ergebnisse:
Sarah Rossol (08), 500m in 1:43 Min.,
Charlotte Strippel (03), 2km in 8:00 Min.,
Franka Wiechers (04), 2km in 8:12 Min.,
Mia Heinrich (06), 2km in 9:11 Min.,
Lenja Wiechers (07), 2km in 9:14 Min.,
Valentin Hülfenhaus (99), 10km in 41:11 Min.,
Marcus Krumbholz (63), 10km in 43:03 Min.,
Martin Hülfenhaus (65), 10km in 48:33 Min.,
Axel Kleinschmidt (67), 10km in 1:18.50 Std.,
 
Ergebnisse zur Winlaufserie HIER.
 

Zurück