Hartmann erreicht Nordrhein-Normen. Hilse toppt Bestleistungen

Henry Hartmann
Henry Hartmann

Am vergangenen Wochenende starteten Henry Hartmann (2000) und Niklas Hilse (2001) bei den ART-Frühjahrs Trails. Henry pulverisierte die Nordrhein-Normen im Speer- und Diskuswurf; Niklas seine Bestleistungen im Speerwurf und Weitsprung.

Den Beginn machte Henry Hartmann. Nach seinen letzten Wurfwettkämpfen im Januar bei bescheidenem Dauerregen konnte der 16-jährige noch nicht ganz mit den Leistungen aus dem Vorjahr gleichziehen. Am Samstag schaffte er dies allerdings wieder. Bei strahlendem Sonnenschein schleuderte er direkt im ersten Wurf die 1,5kg-Diskusscheibe auf 36,51m. Die Norm für die LVN Nordrheinmeisterschaften der U18 in Wesel am 11. Juni liegt bei 35m. Damit hat sich Henry sicher qualifiziert. In den folgenden Würfen wurde dann weiter mit NRW-Kadertrainer Uwe Schmidt an technischen Details gearbeitet.

Im Speerwurf stieg dann auch noch Trainingskollege Niklas Hilse ein. Beide Athleten fackelten nicht lange und landeten direkt in ihrem ersten Versuch ihren besten Wurf. Henry Hartmann siegte in dem Wettbewerb mit 45,57m und einer weiteren Norm für die LVN Meisterschaften im Juni. Niklas Hilse pulverisierte seine Bestleistung um unglaubliche 10 Meter (!!!) auf 40,99m. Damit erreichte er Rang vier.

Mit diesem Erfolggefühl startete Niklas in den Weitsprung. War vor einigen Wochen die 5m-Marke noch eine Schallmauer die nicht regelmäßig durchbrochen wurde, sprang der 15-jährige jetzt alle sechs Sprünge über fünf Meter. Mit 5,36m verbesserte er sich auch in dieser Disziplin und freute sich über Platz zwei.

 

Alle Ergebnisse gibt es HIER.

Zurück